Selbst ist der Kunde – Bargeldmanagement am Self-Checkout

Fotos: Edeka Prechtl, Raubling |

Im Einzelhandel wandern täglich hohe Summen an Bargeld über den Ladentisch. Auch an Selbstbedienungskassen zahlen Kunden ihren Einkauf gerne in bar. Die modernen Bargeldmanagementlösungen von Glory unterstützen dabei, sämtliche Bargeldprozesse am Self-Checkout fehlerfrei, sicher und effizient zu gestalten.

Bargeld ist hierzulande weiterhin das Zahlungsmittel Nummer eins. Bei vier von fünf Einkäufen (77,9 Prozent*) legen Kunden Münzen oder Scheine auf den Tresen. Doch die Bargeldzahlung stellt den Einzelhandel vor einige Herausforderungen: Bargeld kostet Zeit und Geld und birgt Sicherheitsrisiken durch Falschgeld, Betrug oder bei der Verwahrung. Automatisierte Bargeldverarbeitung kann hier Abhilfe schaffen und helfen, mehr Profit aus dem Cash ziehen.

Auch Self-Checkout-Lösungen erhöhen die Nachfrage nach solchen Systemen. Gerade an stark frequentierten SB-Kassen, die vor allem von Kunden mit kleinem Warenkorb genutzt werden, bietet sich ein Bargeldmodul als Option neben der Kartenzahlung an.

Vor diesem Hintergrund entschied sich auch EDEKA Prechtl im Zuge des Ladenumbaus der Filiale in Raubling für den Einsatz der Bargeldmanagementlösung CASHINFINITY™ von Glory an den neuen SB-Kassen – rund 85 Prozent der Einkäufe werden hier in bar getätigt.

An allen drei Self-Checkouts wurden CI-10-Systeme der CASHINFINITY™-Reihe installiert. Die intuitive Benutzerführung erlaubt eine optimale Integration in die Selbstbedienungskassen und bietet zahlreiche Vorteile:

Reduzierte Kosten

Mithilfe der Glory-Lösung können Kunden Bezahlvorgänge an den SB-Kassen auch in bar selbstständig und schnell abwickeln. Vor allem in Stoßzeiten muss kein zusätzliches Kassenpersonal eingesetzt werden.

Erhöhte Sicherheit

Das System prüft das Bargeld auf Echtheit, Betrugsversuche durch Falschgeld gehören der Vergangenheit an. Durch die Geschlossenheit des Systems wird das eingezahlte Bargeld sicher verwahrt und vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Gesteigerte Produktivität

Durch eine schnellere Abwicklung des Bezahlvorgangs können mehrere Kunden gleichzeitig bedient und Durchlaufzeiten beschleunigt werden.

Positives Einkaufserlebnis

Kunden können den Scan- und Bezahlvorgang im eigenen Tempo durchführen. Die aktive Integration führt dazu, dass Kunden den Kassiervorgang als schneller abgewickelt erleben.

Zufriedene Mitarbeiter und Kunden

Durch die Entzerrung der Warteschlangen an der Kasse kommt es zu kürzeren Wartezeiten für die Kunden. Die Befüllung der Self-Checkout-Module mit Wechselgeld und deren Entleerung sowie der Kassenabschluss gestaltet sich für die Mitarbeiter schnell und einfach.

Weitere Infos zu Glory Global Solutions erhalten Sie hier!

* EHI-Studie „Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2017“

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren ...